Single Blog Title

This is a single blog caption

Die D3 und die Entschlossenheit

DSCN7587Es war einmal ein grauer Tag, an dem es zwar nicht regnete, aber Absagen hagelte: Fieber, Karten für Schalke und andere ungültige Ausreden. So musste Berndalf mit reichlich Sorgenfalten und knapper Zwergenschar gen Süden in die Berge ziehen, zu den rot-weißen Recken von Oberpleis. Auch hatten ihm seine Kundschafter berichtet, dass der Gegner die letzten 5 Spiele gewonnen hatte (noch ne Falte) und somit sicher auf eine Fortsetzung hoffte. Nun, so sei es, dachte der Herr des Optimis-Mus und beschwor seine Zwerge mit gewandter Zunge. DSCN7595„Seid ein einig Team, zurrt die Nachbrenner-Fackeln fest an die Mützen und die Macht wird mit euch sein!“

Mit ernsten Gesichtern gingen die Zwerge zu Werke, entschlossen den im Hinspiel gefundenen Angriffswellenkamm zu nutzen, denn dieser schöne Tag war noch in ihren Köpfen. In der ersten halben Zeit entbrannte ein lebhaftes und teils robust geführtes Spiel, wobei den rot-weißen Recken ein glücklicher Treffer gelang. Da Berndalf und die Tausend Trainer Schlimmeres befürchtet hatten, DSCN7597überschütteten sie die Zwerge zur halben Zeit mit Lob und fütterten sie mit weiterem Optimis-Mus, konnten doch alle sehen, dass die rot-weißen Recken heute mit einem schweren Rucksack spielten, darauf stand „Nerven inside“. Offenbar waren sie so einen Widerstand und solche Entschlossenheit beim Gegner nicht gewohnt.

In der zweiten halben Zeit hatten die Nerven bemerkt, dass man ihnen Aufmerksamkeit schenkte, wodurch sie immer größer und schwerer wurden. DSCN7598Die Zwerge jedoch sahen die Möglichkeit einer Chance und wurden immer schneller (die Fackeln brannten hell), wodurch die rot-weißen Recken immer mehr in Unordnung gerieten, besonders als endlich auch ein Ball in ihrem Netz zappelte. Die Unordnung fand es toll, auch mitspielen zu dürfen, erfasste flux den Oberpleiser Tor-Recken, stellte ihn weit außen rechts neben das Tor und schon nutze der Ball die Gelegenheit sich im Netz zu versammeln.

Die Spielzeit stand am Spielfeldrand DSCN7611bei den Tausend Trainern und wollte ob des spannenden Spiels nicht weichen, mochte sie doch auch sehen, was die Fußballgötter für heute vorgesehen hatten. Als dann doch endlich das Spielende um die Ecke kam, hatten die stolzen Zwerge tatsächlich ein kleines Fußballwunder vollbracht und der einsetzende Regen gehörte ausschließlich den Oberpleisern.

Euer Georg – die flinke Feder

21.03.2015 Auswärtsspiel D3 gegen TuS Oberpleis  (Bilder mit Linksklick vergrößern)