Single Blog Title

This is a single blog caption

VFR II – Super-Sonntag für den VfR

Wir danken den fairen Sportskameraden aus Kaldauen für einen 9 Punkte-Sonntag zwischen VfR I, II, & III gegen Kaldauen I, II & III mit einem dreifachen Hip Hip HURRAAA!!! Ein Spieltag für Buisdorf und Hangelar, die beide gewinnen und die Verfolger Punkte liegen lassen. Buisdorf siegt mit 2:1 in Altenrath, Hangelar souverän mit 6:1 zu Hause gegen Kaldauen. Allner teilt sich die Punkte mit Kriegsdorf 1:1 und Wolsdorf patzt gegen Lohmar 3:3. So klafft mittlerweile eine große Lücke zwischen Platz 1 und 4: Buisdorf (42P), Hangelar (37P), Allner (32P) und Wolsdorf (31P)
Vor dem Spiel gab es erst einmal eine Teambuilding-Maßnahme, die sich noch über den weiteren Sonntag bis spät abends am Vereinsheim strecken sollte. „3 Punkte sind heute Pflicht“, so Coach Sebastian Miebach vor Anpfiff der Partie, „Wie wir die Punkte holen liegt jetzt an euch!“
~
VfR II vs. SSV Kaldauen III 6:1 (5:1)
Unter der Leitung von Fatmir Hamza begann das Spiel wie gewohnt mit viel ballbesitz auf unserer Seite, doch der erste Schock gleich in Minute 3 wo sich Timur vertritt, sich die Leiste hält und direkt signalisiert nicht mehr weiter machen zu können. So musste der ohnehin angeschlagene Marco aufs Feld. Bevor es aber zum Wechsel kam, konnten wir uns gleich die erste große Chance raus spielen und Maui verwandelt Eiskalt nach Vorlage von Dennis zum 1:0 (5.). Das Spiel lief sehr gut für uns, Phasenweise aber zu viel Klein Klein ohne den Blick für den weiten öffnenden Pass. Nach 20 Minuten wagte sich Danny dann auch mal mit nach vorne und kommt gleich zu einer guten Flankensituation, ein Blick, kurz den Fuß justiert und die Flanke kommt Punktgenau auf Dennis der auf 2:0 (21.) erhöht. Dass es heute nicht der große Tag von mattes war konnten wir in der ersten halben Stunde schon an vielen ungewohnten Bewegungen von ihm erkennen. Ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit reichte dann dem gerade eingewechselten M.Herzberg aus um mit einer Körpertäuschung unsere Abwehr auszuhebeln und an unserem bis dahin Arbeitslosen Keeper zum 2:1 (35.) Anschlusstreffer vorbei zu schieben. Doch es geht oftmals um nur kleine geniale Momente, so die Entstehung zum 3:1, das wohl am effektivsten raus gespielte Tor was wir in dieser Saison erzielt haben. Doch was von außen so einen leichten Anschein zu machen vermag, ist harte Arbeit, jeden Dienstag und Donnerstag auf dem Trainingsgelände. Der Spielaufbau über Danny über Omar, der dreht sich auf in die andere Richtung spielt einmal tief auf Reuber, der lässt in Laufrichtung von Omar klatschen, KU startet und bekommt den Pass perfekt zwischen IV und AV von Omar durchgesteckt, zieht dann mit Ball vor den Abwehrspieler und bleibt im Abschluss relaxt und schießt gezielt ins lange Eck und drin 3:1 (39.). Mehr davon bitte!!!Jetzt ging es Schlag auf Schlag bis zur Halbzeit Nur 2 Minuten später setzt Reuber Dennis gut in Szene der den Ball zum 4:1 (41.) in die Maschen bugsiert. Wieder nur kurz später können wir uns wieder gut über eine Seitenverlagerung durchspielen und KU spielt quer auf Maui der nur noch einschieben muss, vorher aber zu Fall gebracht wird und klare Sache es gab Elfmeter. Obwohl der gefoulte Spieler nicht schießen sollte, welcher schlaue Mensch diese verrückte These auch immer aufgestellt haben mag, forderte der Trainer bereits in den vergangenen Spielen, dass Maui trotzdem Schütze Nummer 1 sein sollte. So war es dann jetzt auch und Maui hämmert den Elfer gnadenlos ins linke Eck zum 5:1 (44.) Halbzeitstand.
In der Halbzeitansprache gab es eine klare Analyse zum Spiel und was wir noch verbessern können. Es war natürlich ein „Meckern“ auf ganz hohem Niveau, aber nur so kann man sich auch weiter Entwickeln. Kurz nach der Pause haben wir dann nochmal gewechselt und Marvin kam für den leicht angeschlagenen Dennis und Andi L. kam für den wieder gut spielenden Andi K.. Das Spiel war nun etwas entspannter, da wir den Druck etwas raus genommen haben um den Gegner etwas kommen zu lassen, um dann schnelle Konter zu setzten. Doch wir machten über weite Phasen selber das Spiel, kamen aber nicht mehr so entschlossen durch wie noch in Halbzeit 1. So plätscherte das Spiel dahin ohne große Torchancen auf beiden Seiten. Nach ca. 75 Minuten stellten wir dann nochmal um, der glücklose Marvin, der ja auch kein gelernter Mittelstürmer ist, durfte auf seine geliebte rechte Seite und Maui zog dafür nochmal ins Zentrum. Kurz vor Schluss konnte Marvin sich dann auch nochmal über rechts durchsetzten und bringt eine scharfe genaue Flanke von der Ecke Grundlinie – Strafraum auf KU der den Schlusspunkt zum 6:1 (88.) Endstand setzt.
~
Fazit: Ein klasse Spiel und eine tolle Teamleistung von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr J Jetzt haben wir eine Woche Spielpause um dann nochmal in 2 wirklich wegweisende Spiele zu gehen, erst in Kriegsdorf und die Woche darauf in Wolsdorf wo wir aus dem Hinspiel noch etwas gut zu machen haben.
~
Es spielten: N.Walterscheid, M.Büttgen, T.Franken, D.Henriet, A.Klotz (57. A.Linder), T.Trinks (5. M.Bremer), O.Elassri, D.Reuber, K.Unger, M.Czerwinski, D.Czerwinski (55. M.Beyer)
Kein Einsatz: M.Walter, K.Wolf, P.Faust
~
Unser nächstes Spiel:
14.Spieltag
(Kunstrasenplatz, Sportplatz Kriegsdorf, Reichensteinstr. 1a, 53844 Troisdorf)