Single Blog Title

This is a single blog caption

Endlich ein Sieg!

Im dritten Spiel der Perspektivstaffel kam endlich der erhoffte Sieg: mit 5:1 (0:1) gewann die U8-1 des VfR gestern ihr zweites Heimspiel deutlich und absolut verdient.

Schnelle Ballgewinne waren die Basis des Erfolgs. Immer wieder unterband unsere Offensive den Uckerather Spielaufbau. Was folgte war kluger und konsequent vorgetragener Kombinationsfussball, mit dem der Gegner geradezu schwindlich gespielt wurde. Dabei rückte unsere Abwehrreihe wie eingeübt jedes Mal nach vorne vor, war aber beim Uckerather Gegenzug jedes Mal wieder auf Position.

Aber dennoch stand es zur Halbzeit nur 0:1. Ein Fernschuss, bei dem Torhüter Jonathan der regennasse Ball durch die Finger rutschte. In der Pause dann die aufmunternden Worte von Trainer Thomas Sieberg: „Super gespielt Jungs! Ihr habt alles richtig gemacht. Spielt weiter so, dann schießen wir auch Tore.“ Und genau so kam es schließlich auch. Errol eröffnete mit einer direkt verwandelten Ecke den Torreigen. Den Führungstreffer erzielte Jonah nach Zuspiel von Noah. Das 3:1 dann erneut durch Errol, der von Noah in Szene gesetzt werden konnte. Errols 4:1 nach Vorlage von Jonah war dann die Entscheidung, die Lars (Vorlage Errol) noch ausbauen konnte.

Auch in den beiden voraus gegangenen Spielen beim SV Allner-Bödingen (3:4) und gegen den SSV Happerschoss (1:2) war unser Team das bessere, fing sich aber zu leicht Gegentore. Drum freute sich das Trainerteam umso mehr, dass ihr fortgeschritteneres Spielsystem im dritten Spiel endlich Erfolg hatte. Konsequent hatten sie mit ihren Jungs in den vergangenen Wochen Passspiel trainiert statt wie andere Mannschaften auf wenige gute Schützen zu vertrauen.