Single Blog Title

This is a single blog caption

„Nicht schon wieder…

… unnötig verlieren!“ Mit diesem Vorsatz begab sich die Hangelarer F3 in das zweite Spiel der Perspektivstaffel. Aber genau wie im ersten Spiel in Allner-Bödingen lag unser Team beim gestrigen Heimspiel gegen den SSV Happerschoss zur Halbzeit mit 0:1 zurück. Ein einziger Angriff der ansonsten eher harmlosen Gäste hatte diesen genügt, um gegen deutlich feldüberlegene Hangelarer in Führung zu gehen. „Das war ein Spiel auf ein Tor“ schimpfte Trainer Thomas Sieberg zurecht zur Halbzeit und ermunterte seine Jungs, konsequenter zur Sache zu gehen und offensive wie defensive Mannschaftsteile einander auszuhelfen.

Die Ansagen des Trainerteams in der Halbzeitpause wurden nach Wiederanpfiff exakt umgesetzt. Nach wenigen Minuten ging unsere U8-1 bereits in Führung. Jonas bediente Errol im Mittelfeld, der nach einem Solo zum Ausgleich traf. Und Noah verwandelte nach Errols Zuspiel zum 2:1. Spiel gedreht? Zu früh gefreut! Denn Happerschoss gelangte mit dem zweiten gut vorgetragenen Angriff zum Ausgleichstreffer.

Aber erneut ging unsere Mannschaft verdient in Führung. Lars grätschte Errols Flanke gekonnt über die Torlinie. Doch auch der erneute Vorsprung konnte nicht über die Zeit gerettet werden. Zwei mit wuchtigen Fernschüssen abgeschlossene Angriffe reichten Happerschoss zum 4:3-Sieg.

Enttäuscht verließen unsere Jungs nach der zweiten Niederlage in Folge den Platz. Unnötig wäre eine Untertreibung. Schließlich war unsere Mannschaft die deutlich bessere auf dem Platz, wusste durch Kombinationen und ein schnelles Umschaltspiel nach vorne zu überzeugen. Das alles reichte aber angesichts individueller Abwehrschnitzer gegen einen am gestrigen Tag eher verhalten agierenden Gegner nicht aus, der den Sieg am Ende selbst nicht recht glauben mochte.

Mit dabei waren Damian, Errol, Jakob, Jonah, Jonas, Jonathan, Lars, Lutz, Max und Noah.