Single Blog Title

This is a single blog caption

D1 im Pokal gegen Bad Honnef 5:1 = Viertelfinale

Kaum haben die Zwerge ihre blauen Leibchen gereinigt und die Mützen zurechtgerückt, riefen die Trainer „Nicht vergessen ihr sollt, der heilige Pokal-Gral wartet auf euch“! Schnürt euer buntes Schuhwerk, denn von den 7 Bergen kommen sie her, die Riesen vom Stamme der Honnefer. Derweil die Zwerge taten wie ihnen geheißen, versammelte sich auch eine große Zahl der Tausend Trainer, wohlwissend der Stärke und Größe der Riesen und sie suchten bereits nach tröstenden Worten für die unwissenden Zwerge. Selbst Thomas H.  raunte mit Blick auf sein blau-weißes Gewand „wenn die das heute gewinnen, komme ich zum nächsten Spiel im Anzug“ und die Tausend Trainer nickten verständnisvoll. Für Alex war von vornherein klar: das gewinnen wir.

 

Nun kam die Stunde und die Dunkelheit legte sich über die Hangeländer Auen, worauf große Fackeln entzündet wurden, damit das Runde auch das Eckige finden konnte. Unsere tapferen Zwerge versammelten sich und der Vorarbeiterzwerg beschwor alle mit lautem Ruf: „O Captain! My Captain! Wir sind ein Team und wir werden gewinnen!“ So begann der Wettstreit und Zwerge und Riesen gaben ihr Bestes. Unter der großen Zahl der Zuschauer war auch der Graue Berndalf mit seinen D3-Zwergen, um zu sehen, ob mehr Hilfe von Nöten als seine List, die er ersonnen. Denn in der Dunkelheit sanken auch die kleinen Temperaturen zu Boden, aber heute hatte Berndalf die Fußbodenheizung nicht verzaubert, sondern einfach abgeschaltet. So war der Riesen-Torwart wie eingefroren, als ein kleiner Kullerball ihm zwischen die gar nicht so langen Beine rollte und sich in das Netz schmiegte. Der Jubel war noch gar nicht groß, denn die Riesen zeigten ihre Stärken.

 

Zu halben Zeit tuschelte die Zuschauermenge von „Der Pokal-Gral hat andere Gesetze!“ und “Glaubst Du, der Trainer hat wirklich einen Anzug?“. Die Zweifler waren skeptisch, aber die Zwerge hatten heimlich die Zusatzgewichte von ihrem Schuhwerk abgeschnallt, denn sie glaubten gerne an den Pokal-Gral (der Weihnachtsmann war ja  schon lange ausgeschieden).

 

Und tatsächlich, die Riesen schrumpften nicht nur wegen der Kälte, sondern besonders, da sie in Wahrheit zum Tur-Tur-Klan gehörten, der bekanntlich aus Scheinriesen bestand: aus der Ferne, in ihren 7 Bergen, erscheinen sie riesig, aber kommt man ihnen näher, so erreichen sie gerade die Größe eines gemeinen Zwerges. Am Spielfeldrand wurden die Züge von Thomas H. immer länger und seine Gedanken formierten in plakatgroßen Lettern das Wort „ANZUG“. Derweil wurden die Zwerge immer schneller und am Ende fielen 5 Tore (aber nicht um oder vom Himmel) zu ihren Gunsten… und die Fußballgötter und -Götze(n) lächelten ob ihrer möglichen Nachfolger. Jubel brandete auf, die Zwerge warfen mit Mützen um sich und Thomas H. versprach, nie wieder an den D1-Zwergen zu zweifeln, wissend, dass für ihn nun Anzugpflicht herrscht. Aber wenn er lieb ist, zieht Alex mit. ( Vielleicht )

Am selben Abend schrieb der Trainer von Bad Honnef noch eine WhattsApp: Glückwunsch zu dem verdienten Sieg.

 

Am 18.11. geht es in die nächste Runde gegen Niederkassel. Die gewannen 3:2 gegen TUS Oberpleis.

Euer Georg – die flinke Feder