Single Blog Title

This is a single blog caption

VfR II – Nächster Dreier aus der Ferne

Im Gleichschritt marsch. Weiter gewinnen Buisdorf 11:0 gegen Kosova, Hangelar 4:1 bei Umutspor und Allner 4:0 bei Hellas. Wolsdorf lässt Federn beim 2:2 gegen Altenrath. So können sich die ersten 3 etwas weiter vom Mittelfeld distanzieren.
„Heute erwartet uns ein ähnliches Spiel wie letzte Woche gegen Kosova“, so Coach Sebastian Miebach vor dem Spiel, „viele Individualisten, wenig Teamplay.“
~
SV Umutsport Troisdorf vs. VfR II 1:4 (1:2)
11.Spieltag_01Erstmal hieß es mit Kabelbinder Netzflicken… Doch dann begann das Spiel mit einem Paukenschlag, denn gleich in der ersten Aktion konnten wir uns über rechts durchspielen und eine scharfe Flanke von Maui verwertet Dennis per Kopf zum 0:1 (1.). Alle dachten der Gegner wäre schon gebrochen und nun gäbe es ein Torfestival, doch die Heimelf spielte weiter mutig mit. Der Platz war schwer zu bespielen, große Pfützen auf der Außenbahn, viel Matsch im Strafraum was dann auch Ausschlaggebend für den Ausgleich von Umutspor war. Ein an für sich ungefährlicher Distanzschuss rollt auf unseren Keeper zu und wird wohl durch Unebenheiten unberechenbar und geht genau durch die Beine zum 1:1 (14.). bis zur Halbzeit erspielten wir uns einige wenige Torchancen, zu oft blieben wir aber im klein klein hängen. Wenn der Gegner mal auf unser Tor spielte, waren meist Mattes und Tobi Endstation die nahezu jeden Zweikampf und jedes Kopfballduell für sich entscheiden konnten. Zum bestmöglichen Zeitpunkt haben wir aber noch einmal zugeschlagen. Im Zentrum kann Omar den Ball abfangen und dann ging es schnell zwei schnelle Pässe über Reuber und Markus geht in Richtung Strafraum wo er den perfekt mitgelaufenen Maui sieht und den Ball rechts rüber legt. Maui nimmt den Ball dann direkt und befördert ihn unhaltbar ins linke untere Eck zum 1:2 (44.). Viele dachten „Mist der ging vorbei“, weil das Netz mehr Löcher als ein Schweizer Käse hatte. Deswegen war die Freude erst nicht groß, bis der Schiri dann auf den Mittelpunkt zeigte und auf Tor entschied.
In Halbzeit 2 war nicht viel los. Wir standen gut in der eigenen Hälfte und wollten mit schnellen Kontern die Entscheidung herbeirufen. In der 60. Spielminute wechselten wir dann 3 frische Spieler ein um nochmal neuen Schwung in die Partie zu bringen. Das gelang dann auch ganz gut. Nach einem schnellen Einwurf auf Dennis die Linie entlang über die neue rechte Seite flankte Dennis gezielt auf den langen Pfosten wo Kai mit seinem ersten Ballkontakt die Entscheidung 1:3 (67.) erzielt. Gleich nach Wiederanpfiff setzten wir den Gegner so sehr unter Druck dass der Keeper einen Rückpass klären muss, Maui aber noch den Fuß dazwischen bekommt und der Befreiungsschlag vom Keeper durch Maui ins Tor zum 1:4 (68) geblockt wird. Bis zum Schluss haben wir das Heft in der Hand, ließen hinten nichts mehr zu und konnten vorne unsere weiteren Chancen meist nicht bis zum Ende ausspielen.
~
Fazit:
~
Es spielten: N.Walterscheid, M.Büttgen, T.Franken, M.Bremer (60. K.Wolf), P.Faust, T.Trinks, O.Elassri, M.Walter (60. K.Unger), M.Czerwinski, D.Czerwinski, D.Reuber (60. M.Beyer)
Kein Einsatz: A.Klotz
~
Unser nächstes Spiel:
11.Spieltag
(Fritz Pullig Arena – Fritz-Pullig Straße 30, 53757 Sankt Augustin)