Single Blog Title

This is a single blog caption

VFR II – Grundstein gelegt mit 3 Punkten gegen Allner

Buisdorf siegt nach früher 2:0 Führung locker mit 4:0 gegen Verfolger Wolsdorf. Im zweiten Spitzenspiel setzt sich Hangelar 3:2 gegen Allner durch. Die Tabellenkonstellation ist nun relativ eindeutig, Buisdorf (64P) und Hangelar (62P) setzten sich vom Verfolger Allner (53P) deutlich ab und werden wohl Platz 1 und 2 unter sich ausmachen. Gleich nächste Woche gibt es die Gelegenheit im direkten Duell einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft zu machen. Der Sieger dieses Duells wird sich erst einmal den ersten Tabellenplatz sichern.
„Endlich gibt es wieder einen Grund zum Fighten“, so Coach Sebastian Miebach vor dem Spitzenspiel gegen den SV Allner III „Heute müssen wir als Team auftreten und sowohl läuferisch, sowie auch taktisch das Beste aus uns rausholen“.
~
VfR II vs. SV Allner Bödingen III 3:2 (1:1)
Der Beginn der Partie war der absolute Wahnsinn. Gleich nach Anpfiff konnten wir uns eine Chance herausspielen die fast zum 1:0 geführt hätte, ein Allnarer Spieler konnte aber auf der Linie zur Ecke klären. Wir setzten uns jetzt gleich in Strafraumnäher der Gäste fest. Einmal Latte, eine gute Parade vom Keeper auf der Linie und das alles in den ersten 5 Minuten. Doch dann die erste Befreiung der Gäste aus Allner 2 schnelle Spielzüge und C.Stobbe bekommt den Ball wunderbar durchgesteckt und steht alleine vor unserem Keeper, Stobbe schiebt clever zur frühen 0:1 (5.) Führung ein. Was ein Start in die Spitzenpartie der beiden einzigen ungeschlagenen Teams in der Rückrunde. Kurz geschockt, standen wir da und konnten es nicht fassen. Wir ließen uns aber nicht lange beirren und spielten weiter mutig nach vorne. Dennis bekommt den Ball von Maui quer gelegt, der wird im Strafraum clever nach außen gedrängt kann sich jedoch beim Klärungsversuch des Verteidigers geschickt zwischen Gegner und Ball stellen, so dass der Gegner nur Dennis trifft, aber den Ball nicht spielt. Folgerichtig 11 Meter für Hangelar. Ungewohnt tritt Abro an und schickt den Keeper in die falsche Ecke zum 1:1 () Ausgleich. So jetzt erst einmal durchschütteln und von vorne beginnen. Das Spiel war auf hohem Niveau. Auf Allnerer Seite wurde wie gewohnt viel gelaufen, viel gepresst und zu Fehlern gezwungen, dann schnell umgeschaltet und den schnellen Konter gesucht. Hangelar agierte etwas konservativer, wollte mit kontrolliertem Spielaufbau das Pressing ausspielen. Bis zur Halbzeit gab es dann noch die ein oder andere Chance, etwas Zählbares kam dabei nicht mehr rum.
Halbzeitstand also 1:1. Betrachtet man rein die Torchancen, dann ist ein 1:1 zu wenig aus Hangelarer Sicht, betrachtet man aber die Laufbereitschaft und taktisches Geschehen der 22 Akteure, ist das 1 zu 1 definitiv Leistungsgerecht. Die taktische Marschroute war am Ende des Tages mit 3 Punkten dazu stehen, eine Niederlage oder eine Punkteteilung wollten wir nicht und standen auch nicht zur Debatte.
Halbzeit 2 startete weiter taktisch geprägt. Allner attackierte früh um den Spielaufbau zu stören und hoffte auf Ballverluste um zu kontern. In der 55. Spielminute konnten wir einen schönen Angriff über unsere rechte Seite zu Ende spielen. Abro flankt ins Zentrum und Dennis kann nur noch mit dem Oberschenkel auf Maui weiterleiten der am 2 Pfosten ca. 7 Meter vor dem Tor aus spitzem Winkel den Ball ins kurze Eck am Keeper vorbei bekommt und es steht 2:1 (55.). Das Spiel ging nun in die entscheidende Phase und wurde zunehmend hektischer und emotionaler. Das war auch bei den Zuschauern zu spüren. Es wurde zunehmend lauter in der Fritz-Pullig-Arena. Die hohe Bedeutung eines Sieges wurde nun immer klarer und beide Teams kämpften darum. Allner konnte nun etwas mehr Druck auf unsere defensive ausüben, jedoch meist prallte man außerhalb des Strafraums auf die Mauer unserer Festung. Kam doch mal ein Ball rein hatten wir mit Niki einen starken Rückhalt. In der Schlussphase stellten wir uns etwas defensiver so dass wir dem immer stärker werdenden Druck Paroli bieten konnten. Jetzt waren wir es die Tief standen und auf Konter lauerten. Kurz nach seiner Einwechslung hat Reubers Dieter die Chance den Ball zum 3:1 zu versenken, der Keeper aber hatte aber was dagegen und fischte den Ball aus dem Eck. Der Sturmlauf ging weiter. Weiter aber ein Abwehrbollwerk und mit hohen Flanken der Gäste hatten wir auch kein Problem. In Minute 83 konnten wir dann endlich nochmal einen Konter zu Ende spielen und aus eine Czewi-Co-Produktion resultierte das 3:1 (83.) Maui legt auf Dennis ab der ohne Kompromiss die Pille in die Maschen jagt. 2 Tore vor, das Spiel entschieden, der Gegner gebrochen… Pustekuchen, jetzt erst drehte Allner nochmal den Hahn auf und zeigte große Moral. So gelang durch ein Ping-Pong-Tor in der 88. Minute noch der Ausgleich durch C.Stobbe. Nach dem Tor und großem Jubel zeigte der Schiri dann 6 Minuten Nachspielzeit an. Große Szenen spielten sich nun ab. Jeder lange Ball in Richtung Strafraum musste irgendwie geklärt werden, die Konter nicht mehr zu Ende gespielt, alle waren sichtlich nervös und stellten sich jetzt hinten rein. In der letzten Minute der Nachspielzeit dann nochmal ein Freistoß 10 Meter hinter der Mittellibnie in unserer Hälfte, definitiv die letzte Aktion und alle Allnerer Spieler, auch der Keeper waren in unserem Strafraum. Der lange Ball kommt in den Strafraum gesegelt, und Reubers Dieter klärt per Kopf und das Spiel war aus. Alle waren dermaßen erleichtert und feierten diesen schwierigen Sieg wie einen Pokalsieg.
Das zeigt wie gut und tapfer die Gäste aus Allner kämpften. Am Ende blieb zwar nichts Zählbares hängen, jedoch ein toller Eindruck der Gäste.
~
Fazit: Megastarke Teamleistung, vom Keeper bis zum Mittelstürmer. Defensiv stark gearbeitet und das 3:2 auch mit 6 Minuten Nachspielzeit nach Hause geholt.
Aktuell halten wir fest: 8 Spiele, 8 Siege, 24 Punkte, 36:4 Tore
~
Es spielten: N.Walterscheid, A.Klotz, M.Büttgen, T.Franken, K.Wolf (75.K.Unger), M.Bremer, D.Abrodat (80. M.Beyer), O.Elassri, M.Czerwinski, D.Czerwinski, R.Diebo (67. D.Reuber)
Kein Einsatz: A.Linder, P.Faust, T.Trinks
~
Unser nächstes Spiel:
23.Spieltag
(Fritz Pullig Arena – Fritz-Pullig Straße 30, 53757 Sankt Augustin)