Single Blog Title

This is a single blog caption

Erfolgreicher Auftakt in die Ü40-Meisterschaftsrunde

Am Montagabend trat die Ü40 (Jahrgang 1975 und älter) des VfR zu Spiel 1 der Ü40-Meisterschaft 2014/2015 in Lohmar an, Gegner war die Spielvereinigung Lohmar/Birk.

Personell durch Krankheiten der Leistungsträger Werner „Trainer der Herzen“ Simon und Puffi Junglas sowie dienstliche Abwesenheiten des Torschützen vom Dienst Steini Steinborn und seines potentiellen Ersatzes Robert Großmann geschwächt, konnte der Kader durch kurzfristige Einsätze von Schlappi Schüttler sowie des ehemalige Birker Urgestein Rüdiger Scheel doch noch kurzfristig sinnvoll ergänzt werden. Dennoch (oder auch deshalb) war die Marschroute schnell klar: Ball halten und mit den Kräften haushalten.

Die Auftaktphase gelang uns perfekt! Viel kontrollierter Ballbesitz, ein schnelles 1:0 nach Solo von Christoph Heineman, Christoph auf Bernd Joisten (Letzterer mit seiner ersten Ballberührung) 2:0, Jens Trümper 3:0…fast, nur Pfosten. Erst danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und – zu diesem Zeitpunkt – auch aus dem Nichts zum Anschlusstreffer. Danach hatten wir Glück, als unsere Gegner beim Ausgleichsversuch am Pfosten scheiterten und wir im direkten Gegenzug einen berechtigten Foulelfmeter zum 3:1 nutzen konnten (Jens – gerade noch gefoult – verwandelte selbst). Halbzeit.

Was auch immer im Pausentee war…oder auch nicht war – nach der Wiederanpfiff waren wir von der Rolle und lagen Mitte der zweiten Halbzeit völlig zurecht mit 3:5 hinten! Individuelle Fehler hin oder her, in dieser Phase haben wir leider auch als Team nicht funktioniert. Aber…sind nochmal zurückgekommen! Nachdem unser Kapitän Karsten de Buhr zunächst den Anschlusstreffer verpasste, machte es Christoph kurz darauf mit seinem 2. Treffer des Abends besser, diesmal durch die Hosenträger des Torwart ins kurze Eck – unser Kampfgeist war wieder geweckt! Kurz darauf traf dann auch endlich Karsten selbst, und zwar sehenswert nach einem Abpraller volley ins lange Eck – 5:5. Nur kurz danach dann die endgültige Wende, erneut traf Karsten nach feiner Vorarbeit von Christoph zum 6:5. Wäre ja schon langweilig geworden, hätten wir die Lohmar-Birker nicht zurückkommen lassen…während viele Schüsse aus der 2. Reihe entweder in den Händen unseres sicheren Rückhaltes Jürgen Adrian oder aber über’m Fangzaun landeten, war der Gegner doch noch einmal mit einem Fernschuss erfolgreich – 6:6.

Die letzten Minuten gaben wir dann nochmal alles, der kämpferisch starke Jörg Weber auf der letzten Rille, ebenso der unermüdlich rackernde Frank Barann. Und wir wurden belohnt: Nachdem erneut Karsten eine 100-%ige ausließ, traf Bernd – ebenfalls mit seinem 2. Tor, wiederum nach sensationeller Vorarbeit durch Christoph, zum 7:6-Sieg! Ein Sieg des Willens, nach dem 3:5 nicht mehr für möglich gehalten.

Mann des Abends war sicherlich Christoph in seinem ersten Spiel für die Ü40. Dazu eine geschlossene Mannschaftsleistung, so darf es weitergehen. Und beim nächsten Spiel sind dann sicher auch ein paar Spieler zurück auf dem Rasen oder aber dann erst spielberechtigt, die unserem Team noch mehr Qualität verleihen werden – wir freuen uns auf weitere Glanzleistungen!

Jens Trümper