Single Blog Title

This is a single blog caption

VfR II – Das muss man gesehen haben um es zu glauben

Die englische Woche ist nun durch und wir alle mussten viele Kräfte lassen. Es waren keine einfachen Aufgaben die wir zu erledigen hatten. „Wenn wir noch eine Rolle spielen wollen in dieser Spielzeit, dann müssen wir aus dieser Woche mit 7 Punkten raus gehen“ so Coach Sebastian Miebach zu seinem Team, „nur dann haben wir noch eine realistische Chance.“ Nach RW Hütte standen mit Kaldauen Platz 1 und Buisdorf Platz 2 auf dem Programm. Gegen Hütte 3:0 und gegen Kaldauen 5:0 gewonnen waren bereits 6 Punkte auf dem Konto des VfR. Die Aufgabe vor dem Spiel war also klar „1 Punkt ist Pflicht, aber 3 sind möglich und wenn wir heute nur annähernd so Gas geben wie am Mittwoch ist sogar in Buisdorf mehr drin als geplant“.
~
TuS Buisdorf vs. VfR II 1:4 (0:1)
Die Brisanz in diesem Spiel war hoch, es trafen die beste Heimelf und beste Auswärtself gegeneinander an. Es ging also los, bei 24°C auf der Asche in Buisdorf. Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Viel Mittelfeldgeplänkel, kaum wirkliche Torchancen, nichts Zählbares. Beide Mannschaften haben sich gut bewegt und nichts zugelassen. Mitte der ersten Hälfte gewöhnten wir uns dann aber doch an das ungewohnte 21.Spieltag_04Geläuf und fingen an vereinzelt zu kombinieren und spielten uns 2 gute Torchancen raus. Erst setzt sich Maui mit einem doppelten Doppelpass durch ehe er mit einem Volleyschuss das 1:0 auf dem Fuß hatte, leider ging der Schuss aber über das Tor. In der 30. Minute ist es wieder Maui der gut in Szene gesetzt wird und nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte. Der folgende Elfmeter wurde von Stefan sicher zum Halbzeitstand 1:0 verwandelt.
Halbzeit 2 begann dann schon etwas intensiver. Gleich 5 Minuten nach Beginn, wir bereiteten gerade den dreifach Wechsel vor, wieder ein pfiff im Strafraum, diesmal aber gegen uns. Der Buisdorfer Stürmer macht es geschickt mit dem Rücken zum Tor, gräbt sich in den Verteidiger ein und kommt dann zu Fall. D.Jaschky verwandelt auch sicher zum 1:1 (51‘) Zwischenstand. 21.Spieltag_02Kurz darauf in Minute 55 folgte dann nach intensiver Einweisung der dreifach Wechsel. So kamen Kai Uwe und Hanni für Tobi und KU7 auf die linke Außenbahn, sowie Markus für Reuber auf die 10. Das glückliche Händchen des Trainers sollte sich sofort bezahlt machen. Es gibt Freistoß für Hangelar wegen Stürmerfaul weit in unsere Hälfte. Der gerade eingewechselte Kai Uwe spielt einen langen Ball in den Lauf des gerade eingewechselten Hanni der sich im Laufduell auf der Außenbahn durchsetzt und eine scharfe Flanke auf den gerade eingewechselten Markus bringt, der den Ball in die Maschen zum 2:1 (56‘) knallt. Die schnelle Antwort war enorm wichtig für uns und ein kleiner Genickbruch für die Buisdorfer Jungs. Natürlich mussten sie jetzt offensiver werden, aber alle Bemühungen wurden spätestens 20-25 Meter vor unserem Tor vereitelt. In Minute 67 dann die Entscheidung. Marco im Doppelpass mit Maui über unsere rechte Seite, Beini Nummer eins: Ein Zuckerpass durch des Gegners Beine von Marco in den Lauf von Markus, der seine Einwechselung vergoldet und mit Beini Nummer zwei, dem Torwart den Ball mit der Picke durch die Beine zum 3:1 (67‘) schiebt. Buisdorf war nun komplett offen und es ergaben sich riesen Lücken für uns zum Kontern. Leider wurden die meisten Konter nicht bis zu Ende ausgespielt oder der gute Keeper Stefan Raschke rettete sein Team vor einer noch höheren Niederlage. Die vorletzte Aktion des Spiels gehörte nochmal Hanni, der sich links gegen 3 durchsetzt eine scharfe Flanke rein bringt, wieder ist Markus zur Stelle und schiebt zum… nein da kommt nochmal schnell die Hand Gottes zum Einsatz und ein Buisdorfer Verteidiger klärt die Flanke in Volleyballmanier über das eigene Tor. Der gute Schiedsrichter entscheidet auf 11 Meter. Die letzte Aktion des Spiels gehört unserem größten Kämpfer OMAR! Er ist der leise Treter im Team, schießt keine Tore, macht keine Assists, aber mit einer Zweikampferfolgsquote von über 80% ist er momentan nicht wegzudenken. Er hebt sofort den Arm und schreitet zum Punkt, läuft an und verwandelt mit seinem ersten Saisontor zum 4:1 (90‘) Endresultat.
Am Ende des Tages muss man sagen, dass es 50-60 Minuten lang ein Spiel auf Augenhöhe war, in dem unsere Jungs aber in letzter Konsequenz mehr wollten und mehr gegeben haben um die maximale Ausbeute mit nach Hause zu nehmen. MÄNNER, ICH BIN STOLZ AUF EUCH!!! Ohne große Unterstützung haben wir es aus eigener Kraft geschafft einen super Start in die Rückrunde hinzulegen. Wir sind ein wirklich starkes Team, das hat sich besonders in dieser Woche gezeigt wo es drauf ankam. Jeder hat für jeden gekämpft und jeder hat sich für jeden die Lunge aus dem Leib gelaufen. 4 Spiele, 4 Siege, 15:3 Tore, Großartig, macht bitte weiter so!!!
~
Es spielten:
N.Walterscheid, T.Franken (55’ K.Wolf), M.Büttgen, S.Fischer, T.Trinks, M.Bremer, O.Elassri, K.Unger (55‘ J.Schindler), M.Czerwinski, D.Reuber (55‘ M.Walter), S.Wöhl
Kein Einsatz:
M.Beyer
~
Unser nächstes Spiel:
21.Spieltag

(Fritz Pullig Arena – Fritz-Pullig Straße 30, 53757 Sankt Augustin)