Single Blog Title

This is a single blog caption

1. Pokalrunde: VfR Hangelar – SV GW Mühleip 7:8 n.E. (1:1 | 1:1 / 2:2 n. V.)

Leider bedeutete die erste Runde im diesjährigen Kreispokal auch gleichzeitig schon das Aus für unsere junge B-Juniorenmannschaft. Gegen eine körperlich robuste & einsatzfreudige Mannschaft von der oberen Sieg, bedeutete das 8:7 nach einem spannenden Elfmeterschießen das Ende aller vorsichtig gesponnenen Pokalträume. Vorangegangen war eine Begegnung, in der die Gäste aus Mühleip nicht nur optisch überlegen, sondern auch durchgehend spielbestimmend gewesen waren. Das große Manko bestand in ihrer mangelhaften Chancenverwertung, die es unseren Jungs ermöglichte den Gegner bis ins Elferschießen zwingen. Von Anfang an rollte der Ball nur in eine Richtung und dies war an diesem nasskalten Mittwochabend leider in die Hälfte unseres Teams. Nachdem die Jungs aus Mühleip mehrere hochkarätige Torchancen ausgelassen hatten, lag der Ball nach einem der wenigen hangelarer Konter plötzlich völlig frei im Gästestrafraum. Uli Schmitz-Rendenbach ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte eiskalt zum überrraschenden 1:0. Dieser Zwischenstand stellte die bisher gespielten 25 Minuten komplett auf den Kopf und bewirkte einen weiteren Motivationsschub bei unseren Gästen aus Mühleip. Analog zu Spielentwicklung am letzten Samstag in Hütte, hielt dieser Vorsprung leider nicht lange vor und Mühleip konnte nach einem groben Zuordnungs- und Konzentrationsfehler unserer gesamten Mannschaft zum 1:1 ausgleichen. Danach setzte sich der bekannte Spielverlauf fort, dies bedeutete, Mühleip stürmt und Hangelar verteidigt mit Mann & Maus. Es bleib jedoch bis zur Halbzeit bei diesem Unentschieden. Nach dem Wechsel kam nun auch unsere Elf besser ins Spiel und konnte die Partie ausgegelichener gestalten. Das Geschehen verlagerte sich nun zusehends ins Mittelfeld oder gar in die Gästehälfte und wir konnten nun unsererseits einige Torchancen herausspielen. So plätscherten die zweiten 40 Minuten dahin, ohne das etwas nennenswertes auf dem Platz geschah. Die Verlängerung sollte nun die Entscheidung bringen. Doch auch diese 2 x 10 Minuten schienen keinen Sieger hervorzubringen. 2 Minuten vor Ende der Verlängerung segelte eine abgefälschte Flanke in den hangelarer Strafraum und der kleinste Gästespieler! konnte den Ball unbedrängt annehmen und zum 2:1 aus Gästesicht verwerten. Doch die Einsatzbereitschaft und der unbedingte Wille unserer B-Junioren waren ungebrochen und so stürmte Max Gänger nach dem Anstoß unaufhaltsam Richtung Mühleiper Tor. Seitlich abgedrängt konnte er kurz vor der Strafraumgrenze auf Kosten eines Eckballs gestoppt werden. Ein letzter verzweifelter Ball sollte das Unmögliche möglich machen und uns ins Elfmeterschießen retten. Max führte den Eckball selbst aus und der lang getretene Ball senkte sich hinter dem chancenlosen Gästekeeper zum vielumjubelten 2:2 ins Netz. Dies war gleichzeitig die letzte Aktion dieser Pokalpartie und der Schiedsrichter beendete mit dem Schlußpfiff das Spiel. Nun musste also das Elfmeter-Roulette die Entscheidung bringen. Beide Teams konnten zunächst 4 von 5 Elfmetern im Gehäuse unterbringen, leider versagten unserem 6 Schützen die Nerven, der Gästetorhüter konnte den Ball parieren und der darauffolgende Schütze des SV GW Mühleip konnte den Ball zum entscheidenden 8:7 für seine Farben verwandeln. Alles in allem betrachtet sicherlich nicht unverdient, aber im Zustandekommen natürlich äusserst unglücklich. Es zeigte aber auch ganz deutlich, an welchen Dingen wir im Training zukünftig noch arbeiten müssen. Mit dieser ersten Pflichtspielniederlage sind wir im Pokal nun leider ausgeschieden, aber dies ist kein Beinbruch und wird uns auch nicht umwerfen. Ein Elfmeterschießen ist irgendwo auch immer eine Glückssache und diesmal hatten wir die Glücksgöttin leider nicht auf unserer Seite. Wir sollten aber das Positive aus dieser Begegnung mitnehmen, dies sind der große kämpferische Einsatz, der tolle Teamgeist und die super Moral, die unsere Elf an den Tag gelegt hat. Am Samstag geht es nun mit unserem ersten Meisterschaftsheimspiel weiter, um 15:45 Uhr wird die U17 des SC Uckerath seine Visitenkarte im hangelarer Sportpark abgeben. Hoffen wir mal, dass sich unsere Jungs bis dahin von der gestrigen kräftezehrenden Partie und den diversen Wehwehchen erholt haben.

Aufstellung: F. Block, M. Block, H. Doerks, F. Hax, F. Stellmach, Q. Nedballa, C. Fritz, B. Güler, M. Gänger, U. Schmitz-Rendenbach, P. Müller // P. Rudiak, B. Becker
Tore: Schmitz-Rendenbach, Gänger

Von Joachim Grigat