Single Blog Title

This is a single blog caption

Ohne Heimbonus

Vom Vorteil des Gastgebers war leider wenig zu bemerken. Die Hangelarer G1-Bambinis beendeten ihr eigenes Turnier mit einem 2. Platz. Das war weniger als viele nach dem Turniersieg in der Vorwoche erwartet hatten. Aber letztlich merkt man den Jungs auch die anstrengende Saison an. So befanden sich einige Spieler mental nicht wirklich auf dem Platz. Aber auch eine Rückkehr zu alten Defensiv-Fehlern und gewissen Überheblichkeiten waren nicht zu übersehen.

Die Spiele im Einzelnen:

VfR – Allner-Bödingen 3:1
Wenig Mühe bereitete der Auftakt-Gegner, obwohl dieser sich seit dem Spiel in der ersten Saisonhälfte stark verbessert hatte. Loris brachte seine Mannschaft nach Vorlage von Erik früh in Führung. Nach dem Ausgleich durch Allner-Bödingen gelang Erik dann die erneute Hangelarer Führung nach Vorlage von Philip. Den 3:1-Endstand erzielte erneut Loris wieder nach Eriks Vorlage.

VfR – RW Hütte 0:0
Ein torloses Remis erreichten die Jungs gegen Hütte. Die Zuschauer sahen ein kämpferisch starkes Spiel mit leistungsrechtem Ausgang.

VfR – SV Menden 1:5
Die Führung zum 1:0 – Erik hatte erneut Loris bedient, der eiskalt abschloss – währte nicht lange. Im Nachschuss gelang Menden der Ausgleich. Der Lokalrivale setzte weitere vier Treffer hinzu und ging verdient als Sieger vom Platz. Nach den drei Siegen (1, 2+3) des Vorwochenendes ein ernüchterndes Ergebnis.

VfR – FC Sankt Augustin 3:1
Der erste Platz war Menden nicht mehr zu nehmen, aber dennoch mobilisierten unsere Jungs ihre letzten Kräfte. Den frühen Rückstand konnte die Mannschaft gut wegstecken. Der kuriose Ausgleich gelang Erik nach Zuspiel von Jonah, während sich der Hangelarer Allrounder noch die Schuhe zuband. Im Angesicht des Balls sprang Erik auf, und verwandelte – mit offenen Schnürsenkeln. Hiervon offensichtlich motiviert, gelangen Hangelar zwei weitere Treffer zum verdienten Sieg: Luk-Emil nach Vorlage von Erik und Erik selbst nach Doppelpass mit Loris.

Das Turnier wurde im sogenannten Fairplay-Modus ausgetragen. Was bedeutet, dass jede Mannschaft gegen jede antritt, es aber keine Finalrunde und – zur Enttäuschung der jungen Teilnehmer – auch keinen Pokal gibt.

Scorer-Wertung:
1. Erik: 7 Punkte (3 Tore + 4 Assists)
2. Loris: 4 (3+1)
3. Luk-Emil 1 (1+0)
4. Jonah, Philip je 1 (0+1)