Single Blog Title

This is a single blog caption

U13/1 zeigt starkes Turnier – 2. Platz nach Siebenmeterschießen gegen FC Hennef

Es gab die letzten Wochen nicht viele erfolgreiche Nachrichten für die U13/1. Nach dem starken Aderlass in der letzten Saison, verstärkte sich der 2006er Jahrgang mit zwei Neuzugängen und drei 2005er Spielern. Es zeigte sich schon am Anfang der Saison, dass die Mannschaft erst einmal zueinander finden muss. Es gab unnötige Niederlagen und entsprechenden Frust bei allen Beteiligten. Neben der fehlenden Abstimmung, gab es oft ungenaue Passspiele und viele Stellungsfehler. Trotzdem glauben wir weiterhin an uns. Bei jeder Trainingseinheit zeigen sich 13 gut gelaunte Jungs, die mittlerweile ein tolles Team geworden sind. Fehler dürfen passieren – es wird halt daran gearbeitet, weniger zu machen.
Nachdem die Hinrunde, obwohl man immer auf Augenhöhe mit dem Gegner war, nur magere 4 Punkte auf der Habenseite waren, ging man also entsprechend demütig zum ersten Hallenturnier. Ziel: ordentlich spielen und kämpfen, dann schauen wir mal was hinten rauskommt!

Mit gerade einmal 7 Spielern ging es an den Start und direkt das erste Spiel ging gegen dem Turnierfavoriten, dem FC Hennef, der mit seiner bärenstarken U12 angetreten war. Von Anfang an kämpften die Hangelarer Kicker extrem fokussiert gegen den scheinbar übermächtigen Gegner und verhinderten viele Torschüsse. Das es nach 10 Minuten doch 3:0 für Hennef stand, war der individuellen Klasse des Gegners geschuldet.

Nun waren unsere Jungs heiß. Sie hatten das Gefühl, das hier mehr drin sein könnte und so steigerten sie sich von Spiel zu Spiel. Nach einem 2:0 Sieg gegen die JSG Beuel, folgte ein 1:0 gegen die erste Mannschaft des Gastgebers Flying Albatros. So standen wir absolut verdient und trotzdem total überrascht im Halbfinale.

Nun wollten wir auch mehr. Das Endspiel war zum Greifen nah und durch eine aufopfernde und überzeugende Leistung gewannen wir auch hier 1:0 gegen Eintracht Geislar.

Das war der Wahnsinn für die bisher doch so gebeutelte Mannschaft. Mit tollem Passspiel, sicheren Torabschlüssen und einer phantastischen Defensivleistung hatte, bis auf Hennef, keine Mannschaft eine richtige Torchance erzielt.

Nun war es also wieder soweit. Es ging gegen den spielerisch natürlich überlegendem Favoriten aus Hennef. So lange wie möglich die null halten – das war die Aufgabe und die Mannschaft wuchs über sich hinaus. Der Gegner verzweifelte schier an uns und kurz vor Ende hätten wir durch einen Konter noch fast den Siegtreffer erzielt. So ging es dann in das Siebenmeterschießen. ALLE waren extrem gespannt. Konnte Hangelar die Überraschung schaffen?
Das Glück war dann aber den Hennefern holt. Sie gewannen 3:2 und waren letztendlich der verdiente Turniersieger.

Eine Mannschaft schaffte es am Ende nur dem Favoriten Parolie zu bieten – Der VfR Hangelar.

Fazit: Nun heißt es, diesen Schub an Motivation auch auf dem Feld zu zeigen und eine erfolgreichere Rückrunde abzubilden. Die Mannschaft kann es als Team schaffen. Wir werden weiter berichten.