Single Blog Title

This is a single blog caption

VfR II – Sieg gegen Angstgegner

Auf Grund von Feierlichkeiten der Gastgeber haben wir den Spieltag auf Donnerstag vorverlegt und so kam es zu einer Abendbegegnung oben in Altenrath. In den vergangenen Spielzeiten haben wir uns immer schwer getan in Altenrath
~
TuS Altenrath III vs. VfR II 1:3 (1:1)
Die Geschichte von Altenrath ist schnell erzählt: 22 Spieler, davon über 90 Minuten 19-21 in der Hälfte der Heimelf. Wir bekamen es mit einem Abwehrbollwerk zu tun durch das wir nur sehr schwer durch kamen. Jeder weiß dass solche Spiele sehr mühsam sind, da es einem meist nicht gelingt durch eine Mauer von 10 Abwehrspielern die eng beisammen stehen durchzukommen. Erschwerend hinzu kommt das „langer-Ball-Verbot“ vom Trainer. Es war also wie in einem Trainingsspiel wo immer wieder von der Mittellinie versucht wird auf das Tor zu spielen um ein Tor zu erzielen. Ball wird abgewehrt und es geht wieder von vorne los. Altenrath konnte und meiner Meinung nach wollte sich auch gar nicht aus dieser Umklammerung befreien um weiter tief und kompakt abwehren zu können. Vereinzelnd versuchten sich die zwei offensiven Akteure der Altenrather mal über die Mittellinie zu dribbeln, stießen dabei aber immer auf eine Unterzahlsituation gegen unsere 4er Kette. Ein harmloser Freistoß aus dem Halbfeld sollte uns aber dann doch das Leben schwer machen. 16er ist Schluss, so lauteten die Rufe aus den eigenen Reihen, doch während dem Anlaufen des Freistoßschützen fanden sich bereits zwei unserer Spieler in Höhe des 5ers ein und hoben somit das Abseits von 3-8 Altenrathern auf. Den ersten Kopfball pariert Niki noch mit einem Weltklasse Reflex, den Abpraller aber schob dann ein Altenrather in die Maschen zum 1:0 (25.) ein. Nach kurzem Schütteln ging es dann weiter so wie oben beschrieben. Zwar kamen wir immer wieder mal hinter die Abwehrreihen auf den Flügeln, kamen aber dann der letzte Pass, bzw. die Flanke nicht dahin wo wir sie hätten verwerten können. Eine gute Flanke von Kai-Uwe wurde dann „kurzerhand“ vom Verteidiger abgefangen und der Schiri zeigt auf den Punkt. Unser Captain überlässt Pierre den Vortritt, der den Elfer im Nachschuss verwerten kann und zum 1:1 (41.) kurz vor der Halbzeit ausgleicht. In derselben Minute mussten wir leider Verletzungsbeding wechseln und Marco kam für Tobi.
Ruhig und sachlich analysierten wir die erste Halbzeit und kamen zu dem Ergebnis, dass wir mehr über das Zentrum und mehr über schnelle Seitenwechsel spielen mussten um durch das Abwehrbollwerk durchzudringen. In Halbzeit 2 setzten wir das dann auch immer wieder um und ließen den Ball und den Gegner laufen, anstatt uns. So kam es dann auch, dass Dennis übers Zentrum seine individuelle Klasse zeigte und nach dem ersten Gegenspieler auch den zweiten vernaschte, dann aber zu Fall gebracht wurde und der Schiri wieder auf Strafstoß entschied. Zu meiner Überraschung überlässt Dennis wieder für Pierre, der den zweiten Elfer aber souverän zur 2:1 (55.) Führung verwandelt. Kurz darauf konnten wir durch eine Kombination durch alle Elemente überzeugen. Eckball von rechts kurz ausgeführt abgelegt an den 16er, weiter die Seite gewechselt auf die linke Seite, KU geht ein paar Meter Richtung Grundlinie die Flanke kommt hoch und genau auf Maui, der auf den Freistehenden Dennis ablegt und zack 3:1 (60.). Bis zum Schluss war es von Altenrath ein disziplinierter, defensiver Auftritt ohne große Akzente nach vorne zu setzten.
~
Fazit: Wir kommen immer besser in Fahrt und die taktische Ausrichtung und die Laufwege funktionieren auch immer besser. In der Tabelle sind wir auch wieder 4 Plätze nach oben geklettert und zählen nun zu den nur noch 4 unbesiegten Teams in der Liga. Nächsten Sonntag geht es zu Hause gegen den Tabellenletzten bevor wir in der Woche danach zum Derby nach Menden dürfen.
~
Es spielten:
N.Walterscheid, M.Büttgen, S.Fischer, K.Wolf (75. D.Reuber), T.Franken (41. M.Bremer), T.Trinks, K.Unger, O.Elassri, M.Czerwinski, D.Czerwinski, P.Arndt
~
Unser nächstes Spiel:
4.Spieltag

 

 

 

 

(Fritz Pullig Arena – Fritz-Pullig Straße 30, 53757 Sankt Augustin)