Single Blog Title

This is a single blog caption

1. Mannschaft – Stark begonnen, stark nachgelassen, stark gekämpft und Spiel gedreht!

VfR Hangelar – SV Eitorf 09 II 5:3

An diesem Sonntag wollte man gegen die Zweitvertretung des SV 09 Eitorf das unnötige Remis aus dem Hinspiel (2:2) wiedergutmachen. Wie auch im letzten Spiel sollte der Gegner früh unter Druck gesetzt und ein schnelles Tor erzielt werden.

Bereits in der 3. Minute erzielte Hendrik Wagner das 1:0 zur frühen Führung. Nachdem der Gegner den Ball aus seinem 16er nicht klären konnte, schoss Patrick Migge aus halblinker Position die Kugel an den Pfosten, wo Hendrik Wagner einschussbereit stand und die Kugel über die Linie schoss. Alles schien nach Plan zu laufen, doch nach 10 Minuten absoluter Überlegenheit stellte die Mannschaft nicht nachvollziehbar für Spieler, Trainer und Zuschauer das Fußballspielen ein. Logische Konsequenz waren drei gut heraus gespielte Tore auf Eitorfer Seite. Allein unser Torhüter Niklas Walterscheid entschärfte weitere 100 %-ige Chancen. Kurz vor der Halbzeit schien man den Ernst der Lage erkannt zu haben und stemmte sich endlich wieder gegen die drohende Niederlage. So gelang Siggi Volk der wichtige Anschlusstreffer, bevor man in die Kabine ging.

Nach einer klaren Ansage durch den Trainer Andre Hylla in der Halbzeitpause und zwei Auswechselungen hieß es nun durch Disziplin, Ordnung und Kampf das Spiel noch in die richtigen Bahnen zu lenken. Was auch gelingen sollte!! Nun zeigte die Mannschaft ihr wahres Gesicht und drehte das Spiel in kürzester Zeit auf 4:3. Sven Meyer setzte sich mit seiner gewohnten Schnelligkeit durch und legte den Ball am Torwart vorbei in die Ecke, wobei Atanasio Ramirez den Ball zum Ausgleich noch über die Linie schob.

Kurze Zeit später konnte Sascha Hoffmann ein Missverständnis zwischen der Eitorfer Hintermannschaft und dem Torhüter nutzen und den VfR wieder in Führung bringen.Von nun an hatte man das Spiel unter Kontrolle und hatte noch einige gute Chancen um den Sack schnell zuzumachen. Es dauerte aber bis Simon Siebel, der für in der 65. Minute für Daniel Abrodat eingewechselt wurde, auf 5:3 erhöhte und somit das Spiel entschied.

Nun heißt es am kommenden Sonntag gegen den Tabellenführer nochmal ordentlich zuzulegen, um überhaupt den Hauch einer Chance zu haben und weiter oben mitzumischen.

 

Tore: 1:0 Hendrik Wagner; 1:1 Eitorf II; 1:2 Eitorf II; 1:3 Eitorf II; 2:3 Siggi Volk; 3:3 Atansio Ramirez;4:3 Sascha Hoffmann; 5:3 Simon Siebel
Aufstellung: Walterscheid – Volk (45. Diebo), Köllmann, Budak, Wagner (45. Meyer) – Syed, Migge, Abrodat (65. Siebel), Hoffmann, Rieske – Ramirez

 

Autor: Patrick Migge