VfR II – Willkommen zum Spitzenspiel

VfR II – Willkommen zum Spitzenspiel

Das gestrige Duell zwischen dem Tabellenersten und dem Tabellenzweiten versprach im Vorfeld viel. Die Gäste reisten mit reichlich Unterstützung an, aber auch die Hangelarer Seite war nicht unbedingt leer. So pfiff der gute Schiedsrichter das Spiel vor ca. 120 Zuschauern in der Fritz Pullig Arena pünktlich um 13:00 an. „Es bleiben uns nun nur noch diese 2 Spiele, auf Grund dass Wolsdorf zurückgezogen hat, die wir beide gewinnen müssen um die Saison als Tabellenerster abzuschließen.“ so Coach Sebastian Miebach.
~
VfR II vs. FC Kosova 1:1 (1:0)
28.Spieltag_02Das Spiel begann auf unserer Seite sehr nervös. Viele untypische Eigenfehler bei der Ballannahme und vor allem bei unserem gewohnten Kurzpassspiel. Trotzdem hatten wir einige Gelegenheiten gleich zu Beginn der Partie schafften wir es uns über unsere Außen durchzuspielen. Und so kamen wir auch zu einigen Gelegenheiten in der ersten halben Stunde. Mal mehr, mal weniger Gefährlich. Wir verpassten es aber früh in Führung zu gehen und ließen die Gäste nun etwas mehr kommen. Nach nur 30 Minuten mussten wir schon verletzungsbedingt wechseln, da Marvin sich in einem Zweikampf eine Prellung am Knie zugezogen hatte, für Ihn im Spiel Markus. Die Partie war nun für beide Teams sehr Laufintensiv bei praller Mittagssonne. Kosova spielten nun besser auf und wir ließen die Räume dafür zu. So kamen die Gäste auch das ein oder andere Mal vor unser Tor. Echte Torchancen gab es aber kaum. Kurz vor dem Pausenpfiff spielten wir einen Konter konsequent zu Ende. Stefan der den Ball im Zentrum bekommt, einige Meter macht und die Übersicht auf den gut postierten Markus behält. Stefan spielt den Ball ca. 20 Meter vor dem Tor quer und Markus schießt den Ball sehr platziert und trifft mit dem Halbzeitpfiff zum 1:0 (45‘+) für die Heimelf.
Sichtlich ermüdet von der extremen Hitze und der Intensität des Spiels war eine Pause bitter nötig und die Jungs versuchten wieder zu Kräften zu kommen. Jetzt mussten wir schon zum zweiten Mal in dieser Partie Verletzungsbedingt wechseln. Mesut kam für Reuber und sollte von nun an die Zentrale an der Seite von Marco unterstützen. Kosova kamen deutlich aggressiver und offensiver ausgerichtet aus der Kabine und legten sich uns in vielen Situationen zurecht. Es war kein offener Schlagabtausch, aber es häuften sich jetzt Eckbälle und Strafraumszenen gegen unser Team. Dadurch entstanden aber auch Räume zum kontern für uns, die Halbchancen bleiben aber ungenutzt. Bis dato hatten die Gäste in Halbzeit 2 trotzdem nur 2 gute Torchancen, die aber einmal durch unseren Keeper Niklas und einmal durch unsere beiden IV Mattes und Stephen vereitelt wurden. In Minute 76 war es dann doch soweit und durch einen Standard, wie auch sonst, nach einer Ecke stieg der Gästekapitän am höchsten und verwandelte per Kopf zum 1:1 (76‘). Alle Zuschauer, Spieler, Betreuer rannten auf den Platz und das Spiel konnte für einige Minuten nicht wieder angepfiffen werden. Unser erster Angriff nach dem Rückschlag hätte dann aber gleich den alten Abstand wieder herstellen können. Stefan bekommt den Ball über das Zentrum und wird leicht nach rechts abgedrängt, hängt seinen Gegenspieler aber ab und steht plötzlich frei vor dem Keeper aus spitzem Winkel versucht er dann ins kurze Eck einzuschieben, trifft aber leider nur den Pfosten und es bleibt beim 1:1. Es folgt der Sturmlauf der Heimelf, gefolgt von ein paar unschönen Szenen. Wir lösten nun einer 6er auf und brachten einen zweiten Stürmer (80‘). Viele Angriffe folgten aber nichts Verwertbares. Der letzte entscheidende Pass blieb aus. In Minute 84 holte dann einer der aktivsten Spieler der Gäste mit dem Ellenbogen aus und traf seinen Gegenspieler am Hals. Die folge glatt Rot. Wir lösten jetzt die 4er Kette auf und gingen volles Risiko. Kosova stellten sich nun komplett hinten rein und ließen sich in jeder Aktion sehr viel Zeit um die Uhr runter zu spielen. Der Schiri ließ dann nochmal 5 Minuten nachspielen. Kurz vor Abpfiff hatten die Gäste nochmal einen Konter und wir fanden uns in einer 1 gegen 3 Situation wieder. Mattes verhielt sich jedoch cleverer als die 3 Angreifer und konnte in letzter Sekunde den Angriff durch eine Abseitsstellung unterbinden. Nach Abpfiff waren wir sichtlich ausgeknockt und bekamen es dann mit einigen unsportlichen Gesten zu Tun. Ein Wort ergab das andere und es wurde kurz Tumult artig, was sich aber schnell wieder durch die älteren Spieler löste.
28.Spieltag_01Rein sportlich betrachtet war es ein Spiel auf Augenhöhe und es hätte sowohl für Hangelar als auch für Kosova am Ende 2:1 stehen können, deswegen ist ein Unentschieden in der Nachbetrachtung definitiv berechtigt und auch das richtige Ergebnis. Trotzdem ärgern wir uns nach dem Spiel wieder über ein Unentschieden, wie schon in Siegburg. Das zeigt dass wir noch mehr wollen, aber im Umkehrschluss auch, dass wir auch mehr dafür hätten tun müssen um das Spiel zu gewinnen. Jetzt heißt es unser letztes Spiel erfolgreich abzuschließen und abzuwarten was die Konkurrenz macht.
~
Es spielten: N.Walterscheid, T.Franken, M.Büttgen, S.Fischer, T.Trinks, M.Bremer, D.Reuber (46‘M.Budak), K.Unger (60’D.Czerwinski), M.Czerwinski, M.Beyer (30‘M.Walter), S.Wöhl
Kein Einsatz: K.Wolf, J.Schindler, B.Sentis, P.Faust
~
Unser nächstes Spiel:
28.Spieltag

(Carl Diem Stadion | Carl-Diem-Straße 4 | 53840 TROISDORF)