Single Blog Title

This is a single blog caption

VfR II – Derbytime in Hangelar

Nach nun 6 Spielen und 6 Siegen in der Rückrunde können wir uns nichts vorwerfen lassen alles dafür getan zu haben um Siegburgjäger Nummer 1 zu sein. Die Konstanz und gute Physis der Mannschaft machen den Unterschied. „Heute steht ein Derby auf dem Terminkalender und wir werden heute mit Sicherheit mehr gefordert werden als in den beiden letzten Partien“ so Coach Sebastian Miebach.
~
VfR II vs. SV Menden III 7:1 (2:0)
24.Spieltag_01Die ersten Minuten begannen trotz strahlend blauem Himmel heiter, so hatte der Gast aus Menden bereits nach 2 Minuten die erste große Torchance wo dem Stürmer nur noch unser Keeper Niklas im Weg stand und im 1 gegen 1 das Duell für sich entscheiden konnte. Wir machten von Anfang an viel Druck und Menden kam meist nur mit langen Bällen, auf Ihren erfahrenen Stürmer, in unsere Hälfte. Klassisch spielten die Mendener sehr tief und versuchten uns über Konter auszuspielen. Das gelang doch meist nur bis etwa 30 Meter vor unser Tor. Wir ließen Ball und Gegner ständig in Bewegung, machten viele Positionswechsel, so dann auch bei unserer ersten großen Torchance. Dennis ließ sich etwas fallen und holt sich den Ball ab, Omar macht den Raum auf und sucht den Weg in die Spitze wo Dennis einen Traumpass auspackt und Omar im 1 gegen 1 erst den Torwart mit dem schwachen linken anschießt, den Abpraller dann aber mit seiner starken Picke in den kurzen Winkel zum 1:0 (8‘)knallt. Wir erspielten uns in Halbzeit 1 noch einige Chancen raus. So nach etwa 25 Minuten Markus nach gutem Rückpass aus 16 Metern knapp vorbei und ein paar Minuten später dann KU7 der aus 3 Metern am langen Pfosten am leeren Tor vorbei schiebt. Zum psychologisch wertvollen Zeitpunkt hat Marco dann das Auge für Markus und chipt den Ball über die 4er Kette wo Markus den Ball gut annimmt und zum 2:0 (45‘) verwandelt.
24.Spieltag_02Mit der zweiten Halbzeit wechselte sich nicht nur das Wetter von gut auf Böse, unsere Jungs wechselten in den „Beast Mode“ um nun noch aggressiver nach vorne zu spielen und ein klares Ergebnis zu erzielen. So dann auch bereits kurz nach Wiederanpfiff, wieder war es Marco der den Ball aus dem Halbfeld stramm und flach zu Maui flankt der den Keeper ausguckt und das 3:0 (48‘) markiert. Der Doppelschlag gleich hinterher; Diesmal spielt sich Omar über die halblinke Seite durch und legt im grätschen quer auf den völlig blanken Dennis der mit dem 4:0 (50‘) seinen Treffer Nummer 20 markiert. Jetzt war Zeit frische Kräfte ins Spiel zu bringen so machten wir in Minute 55 den mittlerweile bekannten 3-Fach Wechsel und Kai Uwe, Marvin und Stefan kamen für KU7, Marco und Markus die alle 3 ein ordentliches Spiel absolvierten. Wir spielten weiter konzentriert und kombinierten gut nach vorne. In Minute 58 war Maui dann nur noch durch ein Foul zu stoppen und der Schiri zeigt auf den Punkt. Klare Sache für den Capitano, und er verwandelt ganz deutlich zum 5:0 (58‘). Ab jetzt wurde unser Spiel etwas rechtslastig und wir kamen 2, 3 Mal über Marvins rechte Seite durch der den Ball auch jedes Mal gut nach innen flanken kann. So auch in dieser Szene. Timur treibt den Ball nach vorne und spielt im richtigen Moment in die Tiefe wo Marvin gestartet war und alleine vor dem Keeper steht, und jetzt kommt etwas was unser Team so sehr als TEAM auszeichnet, Marvin kann locker am Keeper vorbeischieben sieht aber links von sich den mitgelaufenen Maui und legt völlig uneigennützig quer wo Maui völlig unbedrängt zum 6:0 (65‘) einschieben kann. Die letzten 20 Minuten waren nun ein wenig zerfahren und wir verloren etwas die Ordnung wodurch Menden sich auch spielerisch nochmal befreien konnte. Wir waren in allen Mannschaftsteilen weniger bissig und standen dem Gegner nicht mehr so sehr auf den Füßen. So dann auch in einer Aktion wo man den Mittelfeldspieler vom Menden einfach nicht angreift und er ab der Mittellinie in Richtung unser Tor spazieren kann. Ca. 25 Meter vor dem Tor nimmt er sich dann ein Herz und zieht einfach mal ab. Der Ball flattert gut und geht an die Unterlatte und schlägt hinter der Torlinie auf dem Boden zum 1:6 (77‘) Ehrentreffer ein. Kurz vor Schluss dann nochmal Marvin über die rechte Seite der einen halbhohen scharfen ball rein flankt und Stefan aller Mittelstürmermanier den Ball mit der gut antrainierten, wir sagen Mal, Brust zum 7:1 (87′) Endstand über die Linie drückt.
Wieder über dir Größten Phasen des Spiels Ball und Gegner nach Belieben diktiert und weitere 3 Punkte eingefahren. Am kommenden Sonntag um 17:00 Uhr erwartet uns dann so etwas wie „das kleine Finale“ in Siegburg. Nach einem sensationellen Hinspiel beider Mannschaften in dem es am Ende 1:0 für Siegburg stand wollen wir jetzt Revanche und unser Ziel ist es etwas Zählbares aus der Ferne mit nach Hangelar zu bringen. Wir würden uns natürlcih freuen einige Fans aus den eigenen Reihem mit Im Siegburger Stadioin zu haben die uns lautstark unterstützen!!!
~
Es spielten:
N.Walterscheid, T.Franken, M.Büttgen, S.Fischer, T.Trinks, M.Bremer (55’S.Wöhl), O.Elassri, K.Unger (55‘K.Wolf), M.Walter (55‘M.Beyer), D.Czwerwinski, M.Czwerwinski
Kein Einsatz:
D.Reuber
~
Unser nächstes Spiel:

24.Spieltag

(Sportplatz Siegburg | Am Stadion 1 | 53721 SIEGBURG)