Single Blog Title

This is a single blog caption

A-Jugend gewinnt auch das Rückspiel beim ASV Sankt Augustin und festigt den 1. Tabellenplatz

Auch zum Auftakt der Rückrunde der Sondergruppe des Sieg Kreises blieb die A-Jugend unseres VfR Hangelar erfolgreich und siegte beim ASV Sankt Augustin verdient mit 2:1.

Nachdem bereits das Hinspiel gegen den Nachbarn mit 3:1 gewonnen werden konnte und der Gegner schon seit Wochen eine Revanche für die Niederlage angekündigt hatte, entwickelte sich von Anfang an ein enges Spiel mit leichten Vorteilen für unser Team. Leider konnte die Mannschaft in der 1. Halbzeit aber aus den deutlichen Feldvorteilen kein Kapital schlagen. Es ergaben sich zwar Torchancen, die aber zum Teil leichtfertig vergeben wurden. Die wenigen Konter des ASV wurden durch die sichere Abwehr im Keim erstickt. Wenn der ASV doch einmal vor unser Tor kam, war auf unseren Torwart, Till Küpper Verlass.

In der 2. Halbzeit zunächst dasselbe Bild: der VfR war spielerisch überlegen, aber im Strafraum zu ungefährlich. Und es kam, wie es kommen musste: ein Eckball der Hausherren brachte in der 53. Spielminute das 1:0 für den ASV durch einen tollen Kopfball, der für unseren Torwart völlig unhaltbar war. Das Spiel war auf den Kopf gestellt und nun zeigte sich der große Kampfgeist der Mannschaft. Eine Niederlage ausgerechnet gegen den ASV wollte man in keinem Fall akzeptieren. Und tatsächlich dauerte es nur bis zur 56. Minute, dann erzielte unser Kapitän, Roman Kleinschmidt nach einer tollen Kombination mit Gereon Otto den Ausgleich. Der Jubel war groß und er steigerte sich nochmals in der 59. Minute, als Alexander Drache nach einem Eckstoß den Ball aus kurzer Entfernung unter die Latte hämmerte; innerhalb von 3 Minuten war das Spiel gedreht. In der Folge musste sich das Team wütenden Angriffen des ASV erwehren. Vor allem nach Standardsituationen war der Gastgeber immer wieder durch Kopfbälle im Strafraum gefährlich. Aber am Ende hat es gereicht: etwas glücklich, insgesamt aber verdient besiegte man den ASV mit 2:1 und behauptete die Tabellenführung in der Sondergruppe mit nun 4 Punkten Vorsprung auf unseren nächsten Gegner, die SF Troisdorf 05 und sogar 6 Punkten auf den ersten Nicht-Aufstiegsplatz, den die U19 der Germania Windeck einnimmt.

Dass die vor der Saison neu zusammengestellte Mannschaft nach 10 Spieltagen in der Sondergruppe als Tabellenführer um den Aufstieg in die Bezirksliga mitspielt, ist eine grandiose Leistung, für die nicht zuletzt die Trainer, Dieter Zimmermann und Wolfgang Schörck verantwortlich sind, die in der Truppe für Spaß und einen tollen Zusammenhalt sorgen.

Folgende Spieler gehörten zum Kader: Till Küpper, Felix Marquardt, Thorben Hinrichs, Felix Wittrien, Robin Kaufmann, Oliver Urbach, Alexander Müller, Marvin Syrstad, Gereon Otto, Roman Kleinschmidt, Felix Zimmermann, Alexander Drache, Kai Häberle, Lucas Pauels, Maximilian Wilke, Peter Wessels, Joachim Penera – Trainer: Dieter Zimmermann, Wolfgang Schörck

 

Unbenannt