VfR II – Spitzenposition Verteidigt

VfR II – Spitzenposition Verteidigt

Nachdem letzte Woche Meindorf auf der Menükarte stand, wurde zum Nachtisch heute in der Fritz-Pullig-Arena Hellas Troisdorf serviert. „Wieder mal sind wir klarer Favorit und Ich fordere heute einen klaren Sieg und weiter fordere ich heute endlich mal die Null hinten“ so der Coach Sebastian Miebach vor dem Spiel.
~
VfR II vs. Hellas Troisdorf III 10:0 (3:0)
In Halbzeit 1 taten wir unser bestes auf keine Fall in Führung zu gehen. Zwar spielten wir nur in der Hälfte von Hellas und hatten auch 2-3 sehr gute Möglichkeiten, aber es mangelte mal wieder an der Chancenverwertung. Auf der anderen Seite gab es nichts Erwähnenswertes zu sehen. Wir haben Hellas bereits früh attackiert wenn sie mal in Ballbesitz waren und haben den Spielaufbau sofort unterbunden und den Verteidigern blieb meist nur der lange Ball nach vorne der ein ums andere Mal abgefangen wurde. Nach etwa 25 Minuten Spiel in eine Richtung hatte dann unsere Defensivabteilung ein paar klasse Ideen um die Stürmer richtig gut in Szene zu setzten, allerdings nicht die eigenen. 3 Mal innerhalb von 10 Minuten haben wir einen klasse Assist gespielt. Einzig unserem starken Keeper Marc, der ansonsten weitgehend in dieser Partie nichts zu tun bekam, der 2 Mal im 1 gegen 1 glänzte und einer Grätsche im letzten Moment von Mattes ist es zu verdanken, dass es nicht plötzlich 0:1, 0:2, 0:3 stand. Danach waren glaube ich alle wach. Ab jetzt haben wir auch unsere Chancen genutzt Maui setzt sich rechts durch bringt die Kugel scharf vors Tor wo Ahmad genau richtig steht und das 1:0 (35‘) macht. Das 2:0 (40‘) konnte Rouven von halb rechts direkt per Freistoß in das VfRII-7Spieltag_02Torwarteck verwandeln. Kurz vor Ende der Halbzeit konnte Kölli nochmal zuschlagen und verwandelte die Flanke von Stephen zum 3:0 (44‘) Halbzeitergebnis. Vom gesamten Spielverlauf denke ich geht das Halbzeitergebnis in Ordnung. Man hätte sich aber nicht wundern müssen, wenn es durch 3 so krasse Eigenfehler 3:3 steht.
In der Halbzeitpause wurde ganz klar angesprochen, dass dieser Sieg uns nicht mehr zu nehmen ist und die Höhe des Sieges auch völlig egal ist. Wir müssen die zweite Halbzeit dazu nutzen den Gegner mal mit unserer taktischen Ausrichtung auszuspielen und nicht auf „Zufallstore“ oder Einzelleistungen hoffen. Das klappt gegen einen schwächeren Gegner, aber die nächsten 3 Wochen warten ganz andere Kaliber auf uns. Es geht hier nicht darum eine andere Mannschaft zu deklassieren, sondern nur darum uns weiter zu entwickeln!!! Die Tore fallen dann von ganz alleine.
Diesen Ratschlag nahm unser Team offensichtlich sehr gut auf und von nun an hieß es mit guten fußballerisch taktischen Mitteln den Gegner ausspielen und Tore schießen. Nach einem Eckball vom Reuber hat Kölli das Ding über die Linie gedrückt und somit zum ersten Mal in seiner Laufbahn 2 Tore in einem Spiel erzielt und erhöht auf 4:0 (47‘). Jetzt wurde es einem Spieler der Gäste zu viel und er konnte seinen Emotionen nicht mehr inne halten und sprach die Bank inklusive mir mit meiner Nationalität und einem bösen Wort davor an. Das hatte der Schiri allerdings gehört und hatte die rote Karte zu Folge (52‘). Jetzt hatten wir zu unserem guten Spiel auch noch Platz und es fielen noch einige Tore. So dann Reuber mit einem platzierten Fernschuss ins untere rechte Eck zum 5:0 (57‘). Auch Stefan durfte sich noch in die Torschützenliste eintragen und trifft zum 6:0 (69‘) Nur 2 Minuten später nickte KU7 die Ecke vom Reuber zum 7:0 (71‘) ein. Der eingewechselte Pipo spielt sich mit Rouven und KU7 links super frei und die Flanke wird dann von Maui per Kopf zum 8:0 (83‘) verwertet. Es folgte ein klasse Zusammenspiel im Zentrum, ein Doppelpass und Rouven steckt dann perfekt für Stefan durch, der die Kugel zum 9:0 (85‘) einschiebt. Den Schlusspunkt setzte dann auch wieder Stefan und dribbelt am Torwart vorbei und läuft einfach über die Linie zum 10:0 (88‘) zum Endstand.

Nachtreten ist eigentlich nicht so meine Sache, aber als übler Nachgeschmack von dem Spiel bleibt noch zu erwähnen, dass der Frank Rijkaard aus der Kreisliga C Sieg, sich doch bitte etwas beherrschen sollte und über ein faires und vor allem speichelfreies Fußballspiel nachdenken sollte!!!

VfRII-7Spieltag_04Tja Männer, was soll ich sagen 7 Spiele, 7 Siege, 7 x 3 = 21 Punkte Spitzenreiter und endlich mal die NULL gehalten!!! Alle Tore in Halbzeit 2 sind durch sehr gute Aktionen gefallen, keine Einzelleistungen. Das ist sehr gut, denn nicht der einzelne zählt sondern das TEAM!!! WAHNSINN!!! Tolle Leistung. Bitte weiter so.
~
Es spielten:
M.Huber, M.Büttgen, S.Fischer (60‘ P.Faust), T.Trinks, M.Köllmann, R.Stross, O.Elassri, K.Unger, M.Czerwinski, D.Reuber, A.Saleh (46‘ S.Wöhl)
Kein Einsatz: T.Franken
~
Unser nächstes Spiel
VfRII-8.Spieltag

(Sportplatz Menden, Fritz-Schröder Straße, 53757 Sankt Augustin)