Turniersieg!

Turniersieg!

Ihre ersten Turniererfolg verzeichneten die Hangelarer Bambinis am vergangenen Sonntag in Buchholz. Mit einer konzentrierten und mannschaftlich geschlossenen Leistung setzten sich die Jungs dabei unter anderem zweimal gegen den SV Menden durch. Nach dem 8:6 vom Vortag der dritte Sieg im Sankt Augustiner Derby.

Der Weg zum Titel:

VfR – SV Menden 1:0
Das erste Spiel war noch von vielen Unsicherheiten geprägt. Nach dem Saisonabschluss am Vortag schienen die Bambinis noch nicht richtig auf dem Platz angekommen zu sein. Das insgesamt glückliche 1:0 erzielte Loris mit seinem eigentlich schwächeren rechten Fuß. Aber das Spiel hätte auch leicht verloren gehen können. Denn dem kämpferisch stark auftretenden SV Menden war anzumerken, dass er die Niederlage vom Vortag nur zu gerne ausgemerzt hätte. Der VfR hingegen agierte viel zu offensiv und konnte froh sein, mit einem Sieg ins Turnier zu starten.

VfR –  SF Aegidienberg 2:0
Ab jetzt lief es für die Hangelarer Jungs. Gegen den unbekannten Gegner traten sie wesentlich konzentrierter auf. Erik erzielte das 1:0 und Jonah konnte mit dem 2:0 alles klar machen. Dieser Sieg war verdient und zu keiner Zeit gefährdet.

Halbfinale: VfR – SV Buchholz 9:0
Gesucht wurde der Gegner des SV Menden, der nach einem klaren 3:0 gegen den TuS Eudenbach bereits im Finale stand. Nach Philipps Pfostenschuss legt Ben mit seinem Fernschuss den Grundstein für den Erfolg. Die Zuschauer sehen einen Hangelarer Sturmlauf: 2:0 durch Eriks halbhohen Rechtsschuss, 3:0 nach tollem Dribbling von Erik, 4:0 nach eigenem Ballgewinn durch Jonah, Erik erneut von rechts mit dem 5:0, Loris tanzt den Torhüter aus und schließt mit links zum 6:0 ab, auch das 7:0 durch Loris und erneut Erik mit einem Fernschuss zum 8:0-Endstand.

Finale: VfR – SV Menden 5:3 n.E. (2:2)
Im dritten Spiel gegen den SV Menden binnen 24 Stunden setzten sich die Hangelarer Bambinis erneut durch. In einem spannenden und robusten Spiel war beiden Mannschafen der absolute Siegeswille anzumerken. Den frühen Rückstand steckten unsere Jungs gut weg und kamen nach Jonahs Balleroberung im Mittelfeld zum Ausgleich durch Loris. Dann die Szene, die Co-Trainer Wolfram Junglas später zur schönsten des Turniers erklärte. Nach einem Mendener Angriff schaltet Erik sofort um und leitet mit einem Pass zu Jonah sofort den Gegenangriff ein. Der passt den Ball aus dem Mittelfeld direkt zum vorne lauernden Loris weiter, der ohne Zögern zum 2:1 einnetzt. Ein perfekter Konter über drei Stationen! Ab jetzt wurde vor allem der Vorsprung verteidigt. Doch als sich die Hangelarer Zuschauer schon fragten, ob dieses Spiel denn niemals enden wird, fällt mit dem Schlusspfiff noch der Mendener Ausgleich.

Im Elfmeterschießen beginnt Loris für Hangelar. Sein platzierter Schuss in die linke obere Ecke trifft aufgrund des starken Windes nur das Lattenkreuz. Aber der bereits von der Stadtmeisterschaft her als Elftmeter-Killer bekannte Felix behält auch an diesem Tag die Nerven und pariert den ersten Mendener Schuss. Ben schiebt den Ball lässig in die Mitte und bringt Hangelar in Führung, die der zweite gegnerische Schütze aber umgehend ausgleicht. Philips Schuss verfehlt das Tor knapp, aber auch den nächsten Mendener Schuss pariert Felix. Erik bringt Hangelar mit einem unhaltbaren Rechtsschuss in Führung und Felix hält auch den nächsten Schuss mit einer erneuten Parade fest. Taycan macht die Sache klar, trifft und Hangelar ist Turniersieger. Die Freude der Bambinis ist grenzenlos. Alle – auch Trainer und Eltern – verlassen den Platz mit einem breiten Grinsen.

„Endlich haben wir auch am Sonntag nach einem spannenenden Endspiel mit anschließendem Siebenmeterschießen das erste Turnier als Sieger abschließen dürfen. Das war ein ganz tolles Ding und die Jungs haben es auch gehörig gefeiert.“ war sich das Trainer-Duo Ingo Rabe und Wolfram Junglas anschließend einig.