E1 & E2 Pfordt 2013

E1 & E2 Pfordt 2013

Hier der versprochene Bericht über unsere Reise nach Pfordt.
Nachdem wir uns um 08.00 Uhr auf dem Udetplatz getroffen haben, unser Geburtstagskind Marius ein Liedchen geträllert haben, ging es ab nach Point Alpha, unserer ersten Station.
Nach ca. 2 Stunden erreichten wir unser Ziel. Bis auf ein Auto voller „Einsteins“, die – nach dem Motto – ich weiß eine Abkürzung – wohl eher auf dem Weg zum Checkpoint Charlie in Berlin unterwegs waren. ( Namen bleiben geheim ).

Nach ca. 1 Stunde beim Point Alpha, für die Jungs ’n echter Kracher ( LOL ), machten wir uns auf den Weg zum nächsten Halt, zur „Heile Schern“. Hier stießen dann auch die „Deutschlandkarten Profis“ dazu.
Die Jungs erhielten hier eine Verpflegung in Form von Chicken Nuggets/Pommes und etwas zu Trinken.

Kurz nach 13.30 Uhr dann endich der Schlußspurt nach Pfordt.

Dort angekommen gab’s erst einmal für alle Cafe, Kuchen. Die ersten Gerstenkaltschalen fanden ebenfalls ihre Abnehmer. Natürlich alles im Rahmen.

Da noch ein Turnier der Pfordter im Gange war, mußten unsere Jungs ca.’ne Stunde warten, bis sie endlich Kicken gehen konnten. Daraus wurde dann ein fast 10 Stunden Fußball Marathon. Erwachsene inclusive. Und die haben eine so gute Figur gemacht. Einfach unglaublich.

Und was soll ich sagen; die kühlen Getränke liefen und liefen. War aber auch heiß !!!

Am frühen Abend kam es dann endlich zu den ersehnten Spielen gegen Pfordt.

Es sei nur am Rande erwähnt, das wir unsere Spiele gewonnen haben. Zeitweise haben die Jungs gespielt,………..traumhaft.

Danach ging es ab zum Grillen. Dort wurde richtig reingehauen. Es war auch wirklich mal wieder sehr lecker und mit viel Liebe gemacht. An dieser Stelle VIELEN DANK an die Pfordter. Ihr wart auch dieses Jahr tolle Gastgeber.

Tja, und nach dem Essen ging es weiter mit ??? Riiiichtig……Fußball. Es gab auch ein Spiel Kinder gegen Eltern. Mann, waren wir geschmeidig. Allerdings waren auch ein paar Flattermänner unsererseits dabei.

Und was soll ich sagen; die Alten haben verloren. Nicht nur das Spiel, sondern auch das darauffolgende Elfmeterschießen. Also ganz ehrlich, aufbauend ist was anderes. Aber nächstes Jahr kommt die Revanche. Bis dahin sind wir sowas von durchtrainiert. Denkt an diese Worte. 2014 seht ihr keine Schnitte.

 

Volkommen frustriert zogen sich die Eltern dann endlich aus dem sportlich Bereich zurück. Urplötzlich stieg auch die Anfrage an Kaltgetränken. Die Pegel stiegen. Nicht nur an Donau und Elbe.

Punkt 0.00 Uhr feierten wir Radis Geburtstag an einem gemütlichen Lagerfeuer, da es zu späterer Stunde doch ziemlich frisch wurde. Man kann auch sagen, es wurde Schietkalt. Und so langsam, gegen 02.00 Uhr zog es unsere Clique peau a peau in die Zelte. Natürlich blieben ein paar Hartgesottene etwas länger sitzen. Für die wurde es dann tatsächlich 06.30 Uhr, allerdings im Beisein von ein paar Pfordtern. Ach ja, Rotkäppchen war auch dabei. Und Schulz.

Nach einem schönen Frühstück ging es dann ans Kofferpacken und gegen 11.30 Uhr fuhren dann die ersten Autos nach Hause.

Wir hoffen, das es ALLEN Spass gemacht hat und möchten uns bei den Kindern bedanken, das es so gut und toll mit euch geklappt hat.

Es waren dabei: Anton, Adrian, Marius, Filip, Valentino, Mika, Noel, Joshua, Gianluca, Manuel, Tom, Lucas, Nico & Henrik von der E1 und Christopher, Jordan, Erik & Samuel von der E2.
Als Geschwisterkinder waren die Brüder von Anton und Henrik mit. An alle 20 Kicker: schön, das ihr dabei wart !!!!!!!!!

Und natürlich auch ein riesiges Dankeschön an die Eltern der E1 & E2, ohne die diese Reise nicht realisierbar gewesen wäre. Ihr seit echt dufte.

Sportliche Grüße von Alex & Thomas.